Und wie Ihre Altenpflege Oberhausen Sie unterstützt

Wenn der Alltag zuhause allein kaum noch zu bewältigen ist, stellen sich viele die Frage nach einer Lösung mit Wohlfühleffekt. Betreutes Wohnen vielleicht? Gleich denkt man an ein Pflegeheim und ein kleines Zimmer mit fremden Möbeln. Aber das muss gar nicht sein. Betreutes Wohnen kann zum einen eine abgeschlossene Wohnung auf dem Gelände einer Pflegeeinrichtung bedeuten, die man mit eigenen Möbeln einrichtet. Oder aber auch die Betreuung in der eigenen Wohnung mit er Unterstützung eines Pflegedienstes, z. B. durch den Cura Pflegedienst, Ihre Altenpflege Oberhausen.

Ein neues Zuhause

Beim betreuten Wohnen in einer Wohnanlage profitieren Sie von einem privaten, altersgerechten Wohnumfeld, nützlichen Dienstleistungsangeboten und Gemeinschaftsaktivitäten. Damit gewinnen vor allem Senioren ein Plus an Sicherheit und Betreuung und bewahren sich dennoch ihre Eigenständigkeit.

Dabei sollten Sie genau überlegen, auf welche Angebote und Serviceleistungen Sie nicht verzichten möchten:

  • Sie haben eine eigene abgeschlossene und barrierefreie Wohnung.
  • Es gibt ein Hausnotruf-System, das entweder bereits installiert ist oder jederzeit installiert werden kann.
  • Schön sind gemeinsame Veranstaltungen im Haus oder im nahe liegenden Pflegeheim.
  • Auch ein Angebot zu einer gemeinsamen Mahlzeit könnte in Betracht kommen.
  • Unterstützung bei Schriftverkehr mit Versicherungen und Verwaltungen könnte wichtig werden.
  • Es sollten Fahr- und Begleitdienste bestellbar sein.
  • Genauso ist eine Unterstützung bei Behörden- und Botengängen wichtig.
  • Gemeinschaftsräume für Aktivitäten, wie Gymnastik, Singabende und Kaffeestunden sollten vorhanden sein.
  • Serviceleistungen wie Reinigung, Wäsche und auf Wunsch Vollpension müssen regelbar sein.
  • Außerdem sollten Sie Ihren persönlichen Wunsch-Pflegedienst für diverse Zusatzleistungen haben können.
  • Angebot eines individuellen Hausmeisterservices, wie beispielsweise Ausführung von Kleinreparaturen, Renovierungsarbeiten und Hilfe beim Umzug.

Viele dieser Angebote und Dienstleistungen fallen unter einen individuell gestaltbaren Wahlservice. Entsprechend Ihren persönlichen Erfordernissen und Wünschen erhalten Sie die gewohnten Dienste von Ihrer Altenpflege Oberhausen. Sie müssen also nicht auf die Ihnen vertrauten Gesichter und Rituale verzichten.

Zuhause bleibt zuhause

Das Konzept des betreuten Wohnens beruht immer auf Erhaltung der Eigenständigkeit mit der nötigen Unterstützung, um ein zufriedenes Leben zu führen. Im Grunde ist also die Betreuung durch einen ambulanten Pflegedienst bei Ihnen zuhause, nichts anderes als eine weitere mögliche Form des betreuten Wohnens. Zusammen mit Ihrer Cura Altenpflege Oberhausen gestalten Sie und Ihre Angehörigen einen ganz individuellen Plan zur Unterstützung im Alltag.

Der Vorteil des betreuten Wohnens im eigenen Zuhause ist, dass Sie oder Ihre Angehörigen in ihrem gewohnten Umfeld wohnen bleiben können und oft mehr Platz für sich haben als in einer betreuten Wohnanlage. Die Sicherheit und Geborgenheit zuhause bleiben erhalten, die durch Erinnerungen und soziale Netzwerke bereits gegeben sind. Auch die täglichen Rituale und Gewohnheiten müssen dabei nicht aufgegeben werden, denn die Altenpflege Oberhausen fügt sich in Ihren Alltag ein. Zudem gibt es viele Maßnahmen, die von Krankenkassen oder der Pflegekasse gefördert bzw. übernommen werden, damit ein selbstständiges Leben zuhause noch weiter verbessert wird. Z. B. durch Umbaumaßnahmen für eine barrierefreie Wohnung.

Die nötige Unterstützung zu Ihrer Selbstständigkeit zuhause, stellen wir als Altenpflegedienst Oberhausen jederzeit sicher.

So können Sie folgende Dienste immer vom Pflegedienst, also auch von Ihrer Cura Altenpflege Oberhausen, bekommen, egal ob Sie ein betreutes Wohnen zuhause oder in einer Wohnanlage möchten:

  • Hilfe bei der Körperpflege, Duschen, Tabletten stellen, Kompressionsstrümpfe an- und ausziehen, Besorgen von Medikamenten und Verordnungen
  • Behandlungspflege, wie z. B. Vorbereitung und Durchführung von Maßnahmen auf ärztliche Anordnung und die Durchführung von Wundbehandlungen
  • Begleit- und Servicedienstleistungen, wie Wohnungsreinigung, Blumenpflege, Aufräumhilfe, Wäscheversorgung, Einkaufhilfen, Botengänge, Begleitservice, Vorleseservice, Fahrdienste, Vorbereitung der Mahlzeiten, Verpflegung durch Essen auf Rädern und sonstige Hausarbeiten
  • Mobilisationsübungen, wie z. B. Gymnastik und Spaziergänge