…damit Ihr Zuhause Ihr Zuhause bleibt!

Herzlich Willkommen auf der Seite des Cura Pflegedienst Oberhausen!

Die Möglichkeiten, einen Menschen bis ins hohe Alter in den eigenen vier Wänden zu betreuen, haben sich in den vergangenen Jahren stark verbessert und erweitert. Bereits seit 1993 profitieren unsere Patienten von unserem vielfältigen Leistungsangebot, welches weit über übliche Pflegetätigkeiten hinausgeht. Unsere professionelle Rund-um-Pflege wird je nach Bedürfnis durch stundenweise Betreuung durch unsere qualifizierten Seniorenbegleiter z.B. zur Entlastung pflegender Angehöriger sowie durch Freizeitaktivitäten und Unterstützung im Haushalt ergänzt.

Damit Ihr Zuhause Ihr Zuhause bleibt!

Pflegebedürftig –

Was nun?

Wird ein Mensch unerwartet pflegebedürftig oder krank, entstehen eine Fülle von Fragen, wie es nun weitergehen kann.
Wir stehen Ihnen in allen organisatorischen und praktischen Details der Altenpflege, häuslichen Krankenpflege, Seniorenbegleitung, hauswirtschaftlicher Unterstützung und Demenzbetreuung zur Seite.

Die Pflegestufe/

Der Pflegegrad

Die Einstufung in einen Pflegegrad bedeutet nicht, die eigene Selbständigkeit zu verlieren. Sie haben die Wahlfreiheit, welche Verrichtungen des täglichen Lebens von uns erbracht werden sollen und können sich Ihr individuelles Leistungsprogramm aus unserem Angebot zusammenstellen

Unterstützung ohne

Pflegegrad

Das Einnehmen von Medikamenten funktioniert nicht mehr zuverlässig?
Viele Aufgaben können vom behandelnden Arzt an einen Pflegedienst delegiert werden und werden  zu 100% von Ihrer Krankenkasse übernommen.
Informieren Sie sich bei uns, wie wir Sie entlasten können.

Alltagsbegleitung/

Demenzbetreuung

Unser Betreuungsangebot für Sie:
  • Therapeutisches Spielen
  • Gymnastische Übungen
  • Gesprächsführung
  • Betreuung und Beaufsichtigung
  • Unterstützung im Haushalt
  • Spaziergänge

WAS UNS BEWEGT

Seit mittlerweile über 20 Jahren arbeitet der Cura Pflegedienst Oberhausen in der ambulanten Alten- und Krankenpflege nach dem Prinzip der ganzheitlichen Pflege und geht damit in vielen Bereichen über gewöhnliche Pflegeleistungen hinaus.

2017 – eine große Chance für pflegebedürftige Menschen!

Es wird schon lange kritisiert, dass die Pflegeleistungen, wie wir sie heute kennen, nicht gerecht an die Bedürfnisse Pflegebedürftiger mit eingeschränkter Alltagskompetenz, also insbesondere Menschen mit Demenz, angepasst sind. Das soll sich mit der Pflegestufen-Reform 2017 ändern. Es wird einen neuen Begriff der Pflegebedürftigkeit geben, der psychische und kongnitive Einschränkungen mehr in den Vordergrund rückt. Neu ist dann, dass psychische und physische Faktoren der Pflegebedürftigkeit gleichgesetzt werden. Bisher wurde hauptsächlich die körperliche Komponente betrachtet, wenn es um die Ermittlung einer Pflegestufe ging. mehr Informationen